SLAVICA UROŠEVIĆ - ANDREJ, STUDENEC SREĆE

Ich bin 2008 zum ersten Mal zu dr. Tasic gekommen. Davor bin ich lange von einem bis zum anderen Arzt herumgeirrt. Mein Problem war das Polyzystische Ovarialsyndrom, weshalb ich jahrelang nicht schwanger werden konnte.




Zudem befand sich mein Organismus in einem sehr schlehten Zustand: Hyperglykämie, Hyperinsulinismus, Vergrößerung der  Schilddrüse, alles mit niedrigeren Hormonwerten. All diese Diagnosen habe ich sehr stark wahrnehmen müssen und man konnte es mir vom Gesicht ablesen.

Ich ging regelmäßig zu Therapien bei dr. Tasic und nach jeder ging es mir besser. Die Eierstöcke sind nicht mer polyzystisch, der Blutzuckerspiegel ist auf einem normalen Niveau zurückgeführt. Nach der ersten Therapie ist das Myom verschwunden, das auf dem Ultraschallbild festegestellt wurde. Im Bereich der Zuckerkrankheit, bzw. der Insulinresistenz ist der Zustand hervorragend. Die Ärzte haben das Insulin gestrichen, weil ich es nicht mehr brauche.

Endlich bin ich 2011,  nach langem Warten und herumirren zwischen verschiedenen Kliniken , schwanger geworden.

Das Schönste ist, dass ich nach acht Jahren von Warten und unerfolgreicher Behandlung an verschiedenen Kliniken unseres Landes, endlich schwanger geworden bin. Die Voraussagen der Ärzte waren negativ und was es die Zuckerkrankheit angeht, gaben sie mir überhaupt keine Hoffnung.  Sie sagten, es sei eine unheilbare Krankheit, für die sie keine Medikamente hätten. Dank dr. Tasic, habe ich es geschafft, wieder gesund zu werden, was für die orthodoxe Medizin undenkbar war. Ich war sehr glücklich. Ich fühle mich sehr gut, ich habe mehr Energie und bin sehr zufrieden.


Am 6.4.2012, in meinem vierzigsten Lebensjahr, habe ich problemlos den gesunden Jungen Andrej zur Welt gebracht, 3,2kg schwer und 52cm lang. Wir haben eine 9 nach der Geburt erhalten. Mein Zustand ist sehr gut. Ich bin dr. Tasic sehr dankbar, dass ich mithilfe seiner Therapien einen Jungen zur welt gebracht habe, der dass größte Glück auf Erden für mich ist...

Das, was dr. Tasic besitzt, ist eine Gabe Gottes und Gott sei Dank, dass es solche Menschen gibt. Ich bedanke mich bei dr. Tasic und wünsche ihm weiterhin viel Erolg.
SLAVICA JEREMIĆ UROŠEVIĆ, FEBRUAR 2013